Shopping Cart 0 items: 0,00 €

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.



Afrika-Magazin 04/19 - Etosha Special

Verfügbarkeit: Produkt nicht auf Lager

8,90 €
0,58 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Afrika-Magazin - Etosha Special

Folgende Inhalte finden Sie in der Ausgabe 4/2019 mit umfangreichem Special über den Etosha-Nationalpark:

3 Editorial
6 News Aktuelles aus Afrika
74 Vorschau Themen der nächsten Ausgabe

Short Story

10 Der neue Luxus: Individuelle Produkte „made in Afrika“ Jochen Baumeister hat 2015 das Urban Change Lab ins Leben gerufen. Die Grundidee, individuelle Einzelstücke in Afrika anfertigen zu lassen. Das Unternehmen schlägt so eine Brücke zwischen Afrika und Europa. Ein Interview mit dem Unternehmensgründer.

Special: Etosha

14 Fotostory: Weiße Weite und wilde Tiere Etosha, der „große weiße Platz“, gehört zu den bedeutendsten und ältesten Naturschutzgebieten in Afrika. Herzstück und Namensgeber ist die riesige Salzpfanne, die fast weiß erscheint. Je nach Jahreszeit präsentiert sich Etosha als eine staubig-vertrocknete Ödnis, in der die Tiere an die begehrten Wasserstellen drängen, oder als saftig-grüne Landschaft, in der sich Seen bilden, die sogar Flamingos anlocken.

20 Auf den Spuren der Hai||om: Verjagt, aber nicht vergessen Sie haben den Wasserlöchern ihre Namen gegeben und waren viele Jahrtausende lang Teil des Ökosystems. Später wurden die „wilden“ Buschleute vom Volk der Hai||om aus dem Etosha-Nationalpark vertrieben. Doch es gibt Hai||om-Guides, die einem von der Geschichte der Menschen im Schutzgebiet erzählen können. Helge Bendl war mit ihnen unterwegs.

26 Von staubtrocken bis überschwemmt: Etosha im Wechsel der Jahreszeiten Viele Reisende wählen die Trockenzeit für einen Besuch im Etosha-Nationalpark. Aus gutem Grund: Bäume und Büsche tragen kein Laub, das den Blick auf die Tiere versperrt, und die Trockenheit lockt Löwen, Zebras, Elefanten & Co zu den Wasserlöchern, wo man sie gut beobachten kann. Maike Berg erzählt, warum auch die anderen Jahreszeiten ihren Reiz haben.

32 Safari bei Nacht: Die Stunde des Löwen Eine Safari bei Tag ist ein großartiges Erlebnis. Unübertroffen ist sie aber bei Nacht. Im Etosha-Nationalpark bietet die Parkbehörde seit einiger Zeit nächtliche Ausfahrten mit erfahrenen Rangern an. Fabian von Poser hat so eine Safari unternommen.

38 Ökotourismus de Luxe: Den Forschern über die Schulter schauen Die neue Lodge Anderssons At Ongava im privaten Ongava-Wildreservat am Etosha-Nationalpark geht neue Wege: Der Luxus-Unterkunft angeschlossen ist ein professionell ausgestattetes Forschungszentrum. Hier können Safari-Gäste den Wissenschaftlern über die Schulter schauen. Ein Bericht von Jutta Lemcke.

Reisen

46 Tansania: Immer dem Regen folgen Es ist ein Naturerlebnis der Superlative, wenn sich alljährlich rund 1,3 Millionen Weißbartgnus, gemeinsam mit 200.000 Zebras, auf die große Wanderung durch die Serengeti Tansanias gehen. Sie folgen dem Regen und entfliehen der Dürre der Trockenzeit. Michael Juhran ist ihnen gefolgt.

52 Südafrika: Die Berge der Kriegerin Die Drakensberge sind das höchste Gebirge im südlichen Afrika. Mit ihren Dreitausendern, tiefen Schluchten, zahlreichen Höhlen, kristallklaren Bächen und grünen Wiesen ist die Region ein beliebtes Touristenziel für jedes Wanderniveau. Florian Sanktjohanser gibt Tipps.

Natur

58 Kenia: Zum Schutz der grauen Riesen Die Big Tusker Elefanten im Tsavo-Nationalpark sind das Highlight des Parks. Doch sie sind gefährdet. Das Projekt „tenBoma“ setzt sich für eine friedliche Koexistenz von Mensch und Elefanten im Tsavo-Nationalpark ein. Christiane Flechtner berichtet von den Fortschritten.

Gesellschaft

64 Südafrika: Botschafterin der traditionellen südafrikanischen Küche Mpume Mqwebu ist ein bekannter Name in der Food-Szene Südafrikas. Die umtriebige Chef-Köchin liebt traditionelle, teils schon in Vergessenheit geratene Zutaten, aus denen sie moderne Gerichte kreiert. Sie fördert Urban-Farming-Projekte und Fraueninitiativen, veranstaltet Koch-Events und sogar ein Festival. Tobias Döpker hat die vielseitig engagierten Köchin und Unternehmerin besucht.

Pinnwand

68 Bücher
70 Leserfotos

Kontakt

Tracks4Africa
Hinrichshöh 23a
24632 Lentföhrden
Deutschland

Telefon: +49 4192 905 4176
E-Mail: info@tracks4africa.de

Zahlungsarten

payment methods

© 2019 tracks4africa.de. Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok